Home » Thema Sicherheit im Café LE.NA

Thema Sicherheit im Café LE.NA

Einmal im Monat, jeweils Mittwoch ab 14.30 Uhr lädt das Café LE.NA alle ins Haus Generationen ein, um Kontakte zu knüpfen, Gespräche zu führen und gemeinsam Kaffee zu trinken.

LE.NA steht für “lebendige Nachbarschaft” und bringt seit drei Jahren Menschen zusammen, die Freude an Gemeinschaft haben und sich austauschen möchten. Alle sind herzlich eingeladen, unabhängig von Alter, Nationalität oder Geschlecht. Neben dem gemütlichen Beisammensein bietet das Café auch regelmäßig ein Programm mit Vorträgen und Veranstaltungen an.

Am vergangenen Mittwoch war Polizist Christian Spitaler vom Landeskriminalamt zu Gast, um über das Thema “Sicherheit für Senioren” zu sprechen. Vor 30 Gästen informierte er darüber, wie man sich am besten vor Betrügereien wie dem Enkeltrick, falschen Polizisten, Online-Betrug und Schock-Anrufen schützen kann. Christian Spitaler riet den Anwesenden unter anderem dazu, stets ein gesundes Misstrauen zu bewahren, auf ihr Bauchgefühl zu hören und im Zweifelsfall die Polizei unter der Nummer 133 oder die Verwandtschaft anzurufen. “Nehmen Sie sich Zeit, um nachzufragen”, gab er den Senioren mit auf den Weg.

Der Götzner Werner Hug erfuhr von dem Vortrag durch seine Tochter und ist froh, nun mehr über das Thema zu wissen. “Ich würde jetzt nicht mehr sagen, dass mir das eh nie passieren könnte.” Obwohl er zum ersten Mal beim Café LE.NA war, würde er gerne wiederkommen, wenn ihn das Thema interessiert. Werner Heinzle spielte bereits im Café LE.NA Akkordeon und könnte sich vorstellen, wieder vorbeizuschauen. Als zukünftiges Thema könnten sich die beiden einen Expertenvortrag über Gartenarbeit und Pflanzen vorstellen.

Auch die 36-jährige Pflegeassistentin Nazli Sari war zum ersten Mal mit ihrer Familie im Café LE.NA dabei. Sie wandte sich an die Organisatorin des Cafés mit dem Vorschlag, türkischen Senioren dabei zu helfen, sich beim Café LE.NA zu treffen, mit anderen Senioren in Kontakt zu treten und eine gute Zeit zu haben. Sie möchte auch Beratung in Fragen rund um Behördengänge oder Pflege anbieten. Beim Café LE.NA gehe es auch darum, Nationen zusammenzubringen, so die Götznerin.

Das nächste Café LE.NA findet am 17. April statt. Die Termine werden jeweils im Gemeindeblatt sowie auf den Webseiten der Häuser der Generationen und der Marktgemeinde Götzis veröffentlicht.